Ingo David finisht beim ältesten Marathon Deutschlands

Den Marathon „Rund um den Baldeneysee“ gibt es seit 1963, und er ist damit der älteste, kontinuierlich durchgeführte Marathon in Deutschland. Zur 55. Auflage am 08. Oktober 2017 kamen gut 600 Marathonläufer, darunter auch Ingo David für die TSG Helberhausen, um den idyllisch im Essener Stadtwald gelegenen Ruhr-Stausee zweimal zu umrunden. Zusammen mit den 900 Läufer/-innen, welche sich „nur“ eine Seerunde gönnen wollten, ergab sich ein ansehnliches Starterfeld, das sich um Punkt 10:00 Uhr am Regattahaus in Essen-Bredeney in Bewegung setzte. Hinzu kamen noch 136 Staffeln, die 15 Minuten nach dem Hauptfeld auf die Strecke geschickt wurden.

Entgegen dem Uhrzeigersinn ging es auf der größtenteils flachen und vollständig asphaltierten Uferstraße zweimal um den See. Da eine Runde um den Baldeneysee ca. 17 km lang ist, mussten die Marathonläufer/-innen nach 10 Kilometern noch eine zusätzliche Wendeschleife absolvieren, um auf die klassische Marathondistanz von 42,195 km zu kommen. Entlang der Strecke gab es dann einige Industriedenkmäler zu entdecken, z.B. die ehemalige Zeche Carl Funke oder die Villa Hügel von Alfred Krupp. Daneben sorgten mehrere Trommelgruppen und Hotspots für Abwechslung und eine gute Stimmung.

Auf der ersten Runde wurden die Läuferinnen und Läufer von kühlen Temperaturen und starkem Nieselregen begleitet. Auf der zweiten Runde kam dann aber die Sonne heraus, und es wurde noch richtig warm. Ingo absolvierte erfolgreich seine zwei Runden, und erreichte nach 4:20:24 Stunden das Ziel am Regattahaus. Mit dieser Zeit war er angesichts der wechselhaften Wetterbedingungen sehr zufrieden, und konnte so am Baldeneysee sein 26. Marathon-Finish feiern.