Bericht der Fahrt zur Faustball-Weltmeisterschaft

Vom 22.07.-29.07.2023 fanden in Mannheim die 16.IFA Faustball-Weltmeisterschaften statt. Acht Tage lang betrieben die besten 16 Nationen aus allen Kontinenten Werbung für ihre Sportart.
Mehr als 30.000 Zuschauer strömten in der WM-Woche ins Rhein-Neckar Stadion und am Final-Wochenende in die SAP Arena. Vor der Rekordkulisse von 10.000 Zuschauern feierte Deutschland seinen vierten WM-Titel in Folge und den 13.insgesamt.

(mehr …)

WeiterlesenBericht der Fahrt zur Faustball-Weltmeisterschaft

Dienstagsmänner der TSG Helberhausen im Ruhrpott

Am vorletzten Oktoberwochenende starteten die Dienstagsmänner der TSG Helberhausen zu ihrem jährlichen Wanderausflug. Raus geht’s anne frische Luft und den Ruhrpott mit Wanderschuhen und Rucksack erkunden, so war das Motto der 31. Auflage. Dabei bot das Ruhrgebiet weit mehr schöne und interessante Wandermöglichkeiten, als man langläufig glauben mag.

Am Freitag wartete der BaldeneySteig auf die Wanderer. Bei Dauerregen ging es zunächst am Ufer des Baldeneysees entlang und dann steil nach oben auf die Höhen rund um den Baldeneyer Berg. Als Belohnung für die Mühen servierte das traditionsreiche Gasthaus Zur Alten Kluse lecker Essen und Trinken. Weiter führte der Steig zur imposanten Villa Hügel und ihrer weitläufigen Parkanlage. Über die Wehranlage des Baldeneysees und einem steilen Anstieg in Essen Werden wurde das Ziel des ersten Tages erreicht, die Jugendherberge Essen. (mehr …)

WeiterlesenDienstagsmänner der TSG Helberhausen im Ruhrpott

Triumph trotz Widrigkeiten: Tuna gewinnt Deutsche Meisterschaft im 24-Stunden-Trail-Lauf

Hilchenbach, 19.10.2023 – Beim 24-Stunden-Trail-Lauf TrailDorado in Arnsberg, der gleichzeitig die Deutsche Meisterschaft im Ultra-Trailrunning ist, lieferte der Ausdauerathlet Manuel Tuna von der TSG Helberhausen eine beeindruckende Leistung ab. Obwohl Tunas Trainingspensum in den letzten Monaten wegen einiger Verletzungen weniger umfangreich als in den Vorjahren gewesen ist, konnte er sich letztendlich den Sieg in seiner Altersklasse M55 sichern. Der Lauf war geprägt von anspruchsvollen Wetterbedingungen auf der herausfordernden Strecke im Arnsberger Wald.

Manuel Tuna, in den Tagen vor dem Wettkampf angeschlagen, spielte mit dem Gedanken, die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft abzusagen. Erst wenige Stunden vor dem Start fühlte sich der Hilchenbacher fit genug und fasste er den Entschluss, sich der Herausforderung zu stellen. Seine Teilnahme beim TrailDorado sollte sich in diesem Jahr als wahrer Test seines Durchhaltevermögens herausstellen.

Das Wetter während des Rennens war ab dem Start weg kalt und regnerisch, was die ohnehin schwierige Strecke noch anspruchsvoller machte. Die zahlreichen Höhenmeter auf dem Rundkurs und der ständige Regen hatten die schmalen Pfade in Schlammwege verwandelt, was vor allem die Abstiege zu gefährlichen Rutschbahnen werden ließ. Dennoch trotzte Manuel Tuna den widrigen Bedingungen und kämpfte sich in den 24 Stunden des Wettkampfes Kilometer um Kilometer voran. (mehr …)

WeiterlesenTriumph trotz Widrigkeiten: Tuna gewinnt Deutsche Meisterschaft im 24-Stunden-Trail-Lauf

Erfahrungsbericht: Monschau-Marathon vom 13.08.2023

Nachdem zu Aachener Studienzeiten aufgrund terminlicher Verpflichtungen oder der Corona- Pandemie eine Teilnahme am Monschau-Marathon in der Eifel leider immer wieder verschoben werden musste, sollte der Lauf in diesem Jahr endlich in Angriff genommen werden. Um in die Veranstaltung „hineinzuschnuppern“ stand samstags vorab nach der Anreise aus dem Siegerland zum warm werden die Teilnahme am Mini-Marathon über 4,2km an. Nach einer mehr oder weniger komfortablen Nacht im Zelt auf dem Campingplatz ging es dann am Sonntagmorgen zum Start auf den Dorfplatz in Monschau-Konzen. Der Startschuss mit ca. 350 gemeldeten Teilnehmern für den Marathon-Hauptlauf fiel dann um 8 Uhr, nachdem bereits in den früheren Morgenstunden die Ultra-Läufer über die ebenfalls angebotenen Distanzen von 56km und 70km sowie die Marathon-Genussläufer auf die Strecke gegangen waren. Die ersten Kilometer des unter dem Motto „run and walk in nature“ stehenden Laufes führten zunächst bergab in und durch die sehenswerte Monschauer Altstadt, bevor nach einigen Kilometern entlang der Rur schließlich ab Kilometer 12 der härteste Anstieg des Kurses in den Eifeler Wäldern von 390m auf ca 550m anstand.
(mehr …)

WeiterlesenErfahrungsbericht: Monschau-Marathon vom 13.08.2023

Horst Schneider und Ronny Peters mit Vizemeisterschaft im Steinstoß-Dreikampf

An der Internationalen Deutschen Meisterschaft im Schleuderball und Steinstoß-Drei-kampf in Heuchelheim nahmen fünf Siegerländer teil. Das Quartett der LG Kindelsberg Kreuztal startete für seine Stammvereine. In der M65 überzeugte Horst Schneider (TSG Helberhausen) mit 27,79 m im Steinstoßdreikampf und der Vizemeisterschaft. In dieser Disziplin muss ein Eisenquader über Schulterhöhe mit Anlauf-Sektor gestoßen werden. Die Athleten bekommen jeweils drei Versuche mit den Gewichten von 5, 7,5 und 10 Kilogramm. Jeweils die größte Weite pro Gewicht wird gewertet Ronny Peters erreichte in dieser Disziplin 31,04 m und durfte sich ebenfalls über Silber freuen. (mehr …)

WeiterlesenHorst Schneider und Ronny Peters mit Vizemeisterschaft im Steinstoß-Dreikampf

TSG-Freitagsturnerinnen genossen ein herrliches Wochenende in Bonn

Das vierte September-Wochenende, dass bei den Freitagsturnerinnen der TSG Helberhausen immer einen wichtigen Platz im Terminkalender hat, führte die Gruppe von Freitag bis Sonntag nach Bonn. Die Turnerinnen freuten sich, nach dreijährigem pandemiebedingen Alternativprogramm, dass unter dem Titel „Heimat-Wander-Wochenende“ auch eine interessante Lösung darstellte, wieder auf Reisen gehen zu können.

Mit dem Zug bzw. dem Schienenersatzverkehr ging es nach einem sehr guten Frühstück in Siegen nach Bonn. Nachmittags stand bereits ein geführter Stadtrundgang durch die Innenstadt an. Die einheitlich im TSG-Jubi-Shirt gekleideten Frauen erfuhren viel Wissenswertes über die Beethovenstadt und insbesondere auch die Geschichte der ehemaligen Bundeshauptstadt. 

Der Samstag galt dem Besuch des berühmten Drachenfelses. Mit dem Schiff ging es auf dem Rhein zunächst nach Königswinter. Den Aufstieg zum Felsen erleichterten sich die Frauen, heute im pinken bzw. grünen Polo, mit der ältesten Zahnradbahn Deutschlands, die schon seit 1883 mehr als 40 Millionen Gäste durch das Siebengebirge hinauf auf das Drachenfelsplateau befördert. Oben angekommen durfte der Aufstieg zur Ruine des dreistöckigen Bergfrieds auf 321 Höhe nicht fehlen. Belohnt wurde die TSGlerinnen mit einer genialen Aussicht auf das Rheintal. Zurück nach Königswinter führte der Wanderweg vorbei am „Milchhäuschen“ und weiter durch das lauschige Nachtigallental. Mit der S-Bahn erreichte die Gruppe am Abend wieder Bonn.
(mehr …)

WeiterlesenTSG-Freitagsturnerinnen genossen ein herrliches Wochenende in Bonn

TSG-Jubelturnen auf dem Sportplatz

Das im Januar gestartete TSG-Jubelturnen in der Turnhalle fand im August seine Fortsetzung als Park-Sport auf dem Schulhof. Dreimal luden die Trainerinnen Carola Schmitt, Elke Stötzel und Juliane Scheel zum Mitmachen am Freitagabend ein. Carola machte am 11. August den Auftakt mit „Sommerfitness“, Julianes Trainingseinheit eine Woche später stand unter dem Motto „Fit von Kopf bis Fuß“ und Elke schloss das Sommer-Jubelturnen mit „Stabilisation und Gleichgewicht“ am 25. August ab. Fanden die ersten beiden Angebote bei bestem Sommerwetter auf dem Schulhof statt, musste die dritte Runde aufgrund eines Regengusses spontan in die Turnhalle verlegt werden.

(mehr …)

WeiterlesenTSG-Jubelturnen auf dem Sportplatz

Starkes Aufgebot der TSG beiden Seven Summits in Siegen

„Über sieben Berge musst du gehen, um erfolgreich im Ziel zu stehen, …“ Zwölf Athleten der TSG stellten sich der großen Herausforderung und nahmen am 19. August 2023 die sieben Berge rund um Siegen unter die Füße. Marie Fuchs, Juliane Scheel, Udo Menn, Markus Plett und Christof Werner meisterten die 25 Kilometer lange Strecke, auf der es rund 800 Höhenmeter zu bewältigen hieß, laufend. Katharina Busch, Caroline und Torsten Judt, Ehrenfried Scheel, Carola Schmitt und Elke Stötzel entschieden sich, die 25 Kilometer im Wanderschritt zu genießen. Und Ulrike Setzer-Britwum nutzte die Möglichkeit einer XL-Wanderung über 50 Kilometer.
(mehr …)

WeiterlesenStarkes Aufgebot der TSG beiden Seven Summits in Siegen